Ipé Terrassen

Jahrzehntelange fachmännische Erfahrungen im Ipé Terrassenbau haben uns zu einem kompetenten Partner gemacht, wie uns viele zufriedene Kunden bestätigen.





Kontaktieren Sie uns! Wir beraten Sie gerne über Ipé Terrassen!

Vorkommen und Merkmale von Ipé Holz

Ipé zählt zu den hochwertigsten Terrassenhölzern. Die lateinische Bezeichnung ist Tabebuia serratifolia Nichols.
Das hell- bis dunkelbraune bzw. olivbraune Holz stammt aus Mittel- und Südamerika und gehört zu den härtesten Hölzern der Welt.
Seine Textur ist feinporig und schlicht, leicht dekorativ, farblich abwechselnd,
nach Montage angleichend.

Eigenschaften und Bearbeitung des Terrassenholzes Ipé

Aufgrund seiner Härte ist Ipé schwer zu bearbeiten.
Ipé ist sehr formstabil, trotzdem ist eine fachgerecht Trocknung vorausgesetzt,
damit der Terrassenboden sich nach der Montage nicht verformt.

Es zeichnet sich durch seine ausserordentlich hohe Belastbarkeit aus und ist daher sehr gut für stark beanspruchte Böden geeignet.

Ein weiteres Plus ist seine hohe Resistenz gegen Fäulnis und Schädlingsbefall.

Abhängig von der Situation, sowohl betreffend der Beanspruchung wie auch der Lage der Terrasse, wie Sonne, Schatten, Höhenlage, können wir bei Hüsler Massivholz AG Sie beraten, welche Holzart für Ihr bevorstehendes Projekt am Besten geeignet ist.
Unser qualifiziertes Team sorgt ebenfalls für eine fachgerechte Montage.

Kontaktieren Sie uns! Wir beraten Sie gerne über Ipé Terrassen!



Ipé - Technische Informationen

Physikalische Eigenschaften

Rohdichte: 
Schwindsatz
960... 1 100 kg/m3
radial (ß,):  etwa 5,2 o/o
tangential [Ê.): etwa 6,5 o/o

 
Mechanische Eigenschaften

Druckfestiqkeit: 77...95 N/mm'
Biegefestigkeit: 156... 184 N/mm'
E-Modul: etwa 1B 800 N/mm'         

Kontaktieren Sie uns! Wir beraten Sie gerne über Ipé Terrassen!